Versand am selben Tag bei Bestellung bis 14 Uhr**
Kauf auf Rechnung möglich
Viele namhafte Hersteller
Großes Sortiment
 

Wie funktionieren Handsender?

Wie funktioniert ein Handsender? Wie funktionieren Handsender?

Es gibt etliche verschiedene Hersteller von Handsendern wie Somfy, Marantec, Sommer, Aperto, Hörmann und noch viele weiter. Die Handsender verschiedener Hersteller sind untereinander nicht kompatibel, obwohl sie die gleiche Frequenz besitzen. Der Hersteller und die Frequenz müssen übereinstimmen, eine Übereinstimmung der Frequenz alleine genügt nicht. Ausschlaggebend für einen funktionierenden Handsender sind also nicht nur Hersteller und Frequenz, sondern auch die Modulation und Codierung. Nur kompatible Funksysteme können miteinander arbeiten. Deshalb ist es für die Ersatzteilbesorgung sehr wichtig, sich in der Anleitung des z.B. Garagentor-, Drehtor-, Schiebetorantriebs, Rolladenmotors etc. anzuschauen, welche Frequenz und welche Besonderheiten das Funksystem hat.

Die am häufigsten in Deutschland verwendeten Frequenzen sind:

Frequenz (MHz) Modulation
26,975 AM
26,995 AM
27,015 AM
40,685 AM + FM
433,92 AM + FM
434,42 FM
868,3 AM + FM
868,865 FM

Was ist die Modulation bzw. was bedeutet sie?

Modulationsarten gibt es zwei verschiedene, einmal FM und einmal AM

AM bedeutet Amplituden-Modulation. Das bedeutet, dass der Handsender elektronisch im Rhythmus der Codierung ein und ausgeschaltet wird.

FM bedeutet Frequenz-Modulation. Das wiederum bedeutet, dass die Betriebsfrequenz des Handsender elektronisch im Rhythmus der Codierung geringfügig verändert wird.

Welches Codiersystem hat mein Handsender?

Damit der Handsender nur den zugehörigen Funkempfänger, bzw. die Geräte, steuert, wird eine Codierung benötigt. Diese Codierung soll verhindern, dass fremde Handsender Ihren Funkempfänger bedienen. Dadurch wird ein unberechtigter Zugriff verhindert.

Folgende Codiersysteme sind relevant:

  • 12-Bit-Linear-Code: meist einstellbar über Codierschalter im Handsender
  • 18-Bit-Linear-Code: teilweise einstellbar über Codierschalter im Handsender oder ab Hersteller fest eingestellt
  • 128-Multi-Bit-Code: ab Hersteller fest eingestellt
  • Rollcode, Wechselcode, Keeloq, Somloq etc.: wechselnder oder rollierender Code, ohne Codierschalter im Handsendern vom Hersteller fest programmiert
  • bi-directionale Funksystem: Beispiele sind "bi-linked" von Marantec,"BiSecur" von Hörmann, "SOMloq2" bei Sommer und Aperto, "io-homecontrol" von Somfy uvm.

Was bedeutet 2-Kanal,4-Kanal Handsender?

So viele Kanäle wie der Handsender hat, so viele Antriebe oder Geräte kann er bedienen. Haben Sie einen 2-Kanal Handsender, so können Sie mit diesem Ihren Garagentorantrieb und z.B. Ihren Drehtorantrieb bedienen. Wenn Sie also einen Handsender mit 4-Kanälen haben, können Sie auch 4 verschiedene Toröffner bedienen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.